Bildkommunikation (Foto)


Wahlpflichtunterricht Bildkommunikation – Europäisches Fotozentrum für junge Fotografie

Der Wahlpflichtunterricht (WPU) Bildkommunikation ist integraler Bestandteil des Europäischen Fotozentrums für junge Fotografie Viernheim. Das Fotozentrum selbst ist eine Einrichtung der Friedrich-Fröbel-Schule und versteht sich als Zentrum der kulturellen Praxis und der Öffnung von Schule. Diese kulturelle Einrichtung besteht seit fast 25 Jahren. In dieser Zeit ist es eine öffentlich anerkannte deutsche Fotoeinrichtung geworden, in der Kinder und Jugendliche gemeinsam mit professionellen Fotografen ausstellen. Besonders ist, dass dieses Modell von Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihren Projektleitern- und Leiterinnen gestaltet, organisiert und betreut wird.

 

Team Fotozentrum

  • Caroline Rahm, Lehrerin FFS, erteilt WPU Bildkommunikation
  • Giselher Buhl, Berater und Pressearbeit
  • Tanja Eickmeier, Leiterin Fotozentrum, Rektorin a. Ausbildungsleiterin, Studienseminar GHRF Heppenheim, erteilt WPU Bildkommunikation

 

Inhalte des Wahlpflichtunterrichts Bildkommunikation

 

  • Portraitfotografie, Inszenierte Fotografie, Modefotografie, Landschaftsfotografie, Sachfotografie, Reportagefotografie, Gestalten von Stimmungsbildern

 

  • Verschiedene Labortechniken im klassischen Fotolabor: Filmentwicklung, Anfertigen von Schwarz-Weiß-Vergrößerungen, Photogramme
  • Geschichte der Fotografie

 

  • Bildaufbau, Perspektive, Bildbeschreibung und – Interpretation

 

  • Digitale Bildbearbeitung mit GIMP

 

  • Anfertigen von Portfolios

Die Schülerinnen und Schüler gestalten ihre eigenes Fotoalbum, wählen eigene fotografische Arbeitsschwerpunkte und dokumentieren diese. Ebenso werden projektorientierte schulische Arbeiten festgehalten.

  • Durchführen von Auftragsarbeiten

Beispielsweise fertigen die Fotoschüler das fotografische Bildmaterial für einen Bildband eines Cafés an.

  • Mitarbeit an Organisation und Aufbau von professionellen Ausstellungen

 

  • Teilnahme an Ausstellungen

Präsentation der eigenen Fotoarbeiten in und außerhalb des Fotozentrums

 

  • Öffentliches Präsentieren des Fotozentrums in Rede und Schrift

Die Fotoschüler organisieren Führungen durch die Ausstellung, geben Interviews, erstellen Ausstellungsflyer, sind an Pressearbeit beteiligt

  • Besuch von aktuellen Fotoausstellungen in Museen und Galerien

 

  • Berufsbilder und Betriebserkundungen rund um die Fotografie

 

 

Ausstattung Fotozentrum:

  • analoge und digitale Kameras, Computer für digitale Bildbearbeitung
  • weiträumige Galerie
  • Fotostudio
  • Seminarraum
  • analoges Fotolabor
  • großer Requisitenfundus

 

 

Kooperationsverbund

Das Europäische Fotozentrum steht in dem Kooperationsverbund Friedrich-Fröbel-Schule, Schulamt des Kreises Bergstraße und Odenwaldkreis und Studienseminar GHRF Heppenheim.

https://europaeischesfotozentrum.wordpress.com/

Impressionen